Dentallabor Feldmann: Zahnmodell

Kronen aus Nicht-Edelmetall

Zahnersatz aus NEM (Nicht-Edelmetall) ist eine Alternative für alle Patienten, die sich beim Zahnersatz eine preisgünstige und dennoch stabile Lösung wünschen und gegen keine der metallischen Komponenten eine Allergie oder Unverträglichkeit haben.

Die heutigen NEM-Legierungen sind deutlich robuster und langlebiger als frühere Varianten, und außerdem sind sie günstiger als Edelmetalle und stellen daher eine gute Möglichkeit dar, beim Zahnersatz zu sparen.

Kronen, Brücken oder Zahnprothesen aus Verblend-Metall-Keramik (oft „Metallkeramik“ genannt) bestehen aus einem metallischen Gerüst, das mit Keramik zahnfarben verblendet wird. Sowohl die Metalllegierung der Basis als auch die Keramik müssen dabei aufbrennfähig sein, also unter anderem eine hohe Wärmefestigkeit aufweisen. Die Farbe der keramischen Masse wird individuell angepasst – je nach natürlicher Zahnfarbe oder Patientenwunsch sind zahlreiche Abstufungen von Weiß, Hellgelb und anderen Zahnfarben möglich. Nach dem Aufbrennen des Verblendmaterials ist die Metallbasis nicht mehr zu sehen. In puncto Ästhetik ist Metallkeramik also ebenfalls eine preisgünstige Lösung.

Als Nachteil bei Vollkronen aus NEM sind das silberglänzende Aussehen zu und der durch Rückgang des Zahnfleisches bei keramisch verblendeten Kronen zum Vorschein tretende schwarze Rand zu bemängeln.